Fünfter Sieg in Folge für unser Jugend-Team

Am Sonntag, 16. Juli, empfing unser Jugend-Team die Braves zum letzten regulären Saisonspiel 2017. Es war das zehnte Spiel dieser Saison und für unser Team ging es um die Fortsetzung der eigenen Siegesserie. Das Team war mit einem Sieg und vier Niederlagen in die Saison gestartet und hatte seitdem vier Spiele in Folge gewonnen. Es besteht mit einem Sieg gegen die Braves sogar noch die Chance, Zweiter in der Tabelle zu werden. Das Hinspiel bei den Braves gewannen wir 21:4.

Zum Spiel: Die Braves begannen. Unser Starting Pitcher war dieses Mal Oskar (sein Caddy war erstmal Tom) und er fackelte nicht lange: Groundout zum Shortstop, fallengelassenes Strikeout mit Wurf zur 1B, ein Walk und dann ein Flyout zur 3B (Gregor). Dieses Mal sind wir wach ins Spiel gegangen! Für uns eröffnete Philip mit einem Single. Er stealt sofort 2B, während Robert ein Strikeout erleidet, und auch 3B, bevor Elias ein Single schlägt, das ihn rein bringt (RBI für Elias). Bevor Gregor in ein Groundout zu 2B schlägt, hat’s Elias schon bis 3B geschafft und kommt deswegen auch gleich rein (RBI für Gregor). Oskar zieht einen Walk, bevor Henri einen Grounder zu 1B schlägt, der das Inning beendet. Wir führen nach dem 1. Inning 2:0.

2017 07 20 Braves Home 4

Kurz nach einem Infield Meeting

Oskar pitcht weiter: Flyout zum Pitcher, Groundout zu 2B. Dann folgt ein Walk. Der Runner stealt sofort 2B. Der zweite Batter erleidet einen Strikeout, den Tom aber fallen lässt und nicht mehr zur 1B werden kann: der Batter ist also trotz Strikeout safe an 1B und der Runner mittlerweile auf 3B angekommen. Ein weiterer Passed Ball (ein Pitch in der Nähe der Strikezone, den der Catcher nicht festhalten kann, und der ihm wegrollt, im Unterschied zum Wild Pitch, den der Pitcher in den Dirt oder nicht mal in die Nähe der Strikezone wirft, vorbei am Catcher) bringt den ersten Runner Home und den zweiten Runner nach Steal bis zur 3B, bevor der letzte Batter ein Strikeout erlebt. Die Braves verkürzen den Abstand, aber nun sind wir dran: drei Walks von Tom, Enzo und Niklas, dann ein Single von Philip. Dann das erste Out: ein Infield Fly.

Ein Infield Fly ist ein Popup im Infield, ein fast todsicheres Out. Kein Runner würde sich bei sowas bewegen. Da man aber den Ball einfach fallen lassen kann, müssen die Runner ja rennen (weil der Batter alle vor sich her schiebt) und auf einmal liegt der Ball im Infield und die Runner starten von ihren Bases - so hätte die Defensive eine Chance sogar auf ein Double Play aber zumindest darauf, den Lead Runner Out zu machen. Um das zu verhindern, ruft der Umpire Infield Fly, der Batter ist automatisch Out. Sich bewegende Runner werden aber nur bestraft, wenn der Ball gefangen wird (denn dann hätten sie die Base nicht verlassen dürfen, bis der Ball im Handschuh ist). Das passierte hier (niemand fing den Infield Fly), und deswegen schaffte es ein Runner bis zur 3B.

2017 07 20 Braves Home 2

Blick auf die "Trainer"-Bank

Weiter: Elias schlägt in einen Fielders Choice, bei dem Niklas an 3B Out gemacht wird. Gregor, Oskar, Henri, Tom und Enzo folgen mit Walks. Dann wechseln die Braves den Pitcher. Jean kommt für Niklas ins Spiel und wechselt auf 2B (wofür Philip ins Centerfield geht) und schlägt nach Verletzungspause erstmal ein Single (Willkommen zurück, Jean!). Philip zieht einen Walk, bevor Robert ein Groundout zum Pitcher schlägt. In der Zwischenzeit waren 9 Runs drin und wir führten 11:1.

Oskar pitcht sein letztes Inning und ist langsam müde: Walk, Single, Single und dann erst das erste Out - Groundout zur 3B. Es folgt ein Hit-by-Pitch und dann ein Groundout zum Pitcher. Dann noch ein Single und am Ende ein Strikeout, das Henri fallen lässt, der mittlerweile Catcher spielt. Sein Wurf zur 1B kriegt den Runner aber noch. Trotzdem waren zu diesem Zeitpunkt 4 Runs drin und es steht 11:5. Elias zieht einen Walk, Gregor erleidet ein Strikeout mit Wurf zur 1B (die waren am Sonntag Mode, diese fallengelassenen 3rd Strikes), das aber Elias Home bringt. Oskar kommt per Error auf die 1B, dann folgen Henri und Hannes, der Tom ersetzte, mit Strikeouts. 12:5 nach 3 Innings.

Elias pitcht nun und eröffnet erstmal mit zwei Walks. Das schien ihn zu nerven, jedenfalls fing er an, sehr oft den Lead Runner auf den Bases zu picken, was aber außer Ablenkung nichts einbrachte. Es folgte ein Infield Fly, bei dem sich dieses Mal keine Runner bewegten, und gleich danach ein Groundout zu 2B (Jean). Dann noch ein Single und zwei Walks, bevor Elias endlich mit einem Strikeout das dritte Out gelang. Es stand 12:7, aber noch lief die Spieluhr. Zwei Walks durch Enzo und Jean sowie ein Single von Philip sowie einige Stolen Bases und ein Passed Ball brachten drei Runner rein, bevor ein Out erzielt wurde. Dann war die Zeit um und das Spiel wurde beendet.

2017 07 20 Braves Home 5

Besprechung nach dem Spiel und nach der Saison

Die Roadrunners gewinnen 15:7. Wir hatten offensiv nur 5 Hits, zogen aber 13 Walks und stealten 23 Bases. Bester Hitter des Tages war:

  • Philip mit 3 Singles und 1 Walk sowie 2 RBI und 5 Stolen Bases

Elias hatte 1 Single und 1 Walk sowie 1 RBI und 4 Stolen Bases, Jean hatte auch 1 Single und 1 Walk, drei Stolen Bases und 1 RBI. Gregor hatte keinen Hit, kam aber per Walk auf Base und erzielte dabei einen Run. Bei seinen beiden Outs erzielte er aber jeweils einen RBI, in Summe also 2. Oskar und Tom hatten jeweils zwei Walks, Enzo sogar drei Walks.

Mit dem fünften Sieg in Folge hat unser Jugend-Team nun sechs Siege und vier Niederlagen auf dem Konto, das ist ein Winning-Percentage von .600 (Winning-Percentage sagt einfach aus, wieviel Prozent seiner Spiele ein Team gewinnt - in diesem Fall 60%, aber hier ausgedrückt in der amerikanischen Schreibweise als Anteil von 1). In den Major Leagues reicht sowas normalerweise für das Erreichen der Playoffs. Die hätten wir uns also auch verdient (in der Schülerliga gab es diese Saison Playoffs).

Unsere Spieler haben nun 115:82 Runs erzielt, das entspricht übrigens mit Pythagorean Expectation einem Winning-Percentage von .663. Mit etwas mehr Glück hätten also auch 7 Siege herausspringen können, zumindest haben wir genügend Runs mehr erzielt als zugelassen für ca. 7 Siege. Ich hatte ja damals, als wir 1:4 Siege in der Tabelle hatten, daraufhin gewiesen, dass unser Abschneiden in Spielen, die mit nur 1 Run entschieden werden, unglücklich war. Wir sind also, was das Verhältnis von erzielten Runs zu zugelassenen Runs angeht, etwas besser als unsere 6 Siege das aussagen. Noch ein Grund mehr, zu hoffen, dass wir (wenn die Flamingos im letzten Spiel gegen die Sluggers verlieren) sogar noch Zweiter werden können diese Saison. So oder so, der Abstand zum ersten ist trotzdem groß - aber es gibt ja immer ein nächstes Jahr!

Danke an Niklas und Gregor, für die dies hier die letzte Saison war. Danke für eure Zeit im Jugend-Team! Danke auch an die beiden Coaches für eine letzten Endes doch noch sehr erfolgreiche Saison! Danke an die vielen, lieben Leute, die Catering durchgeführt haben und danke an alle Zuschauer: wir haben nachgezählt und in 5 Heimspielen ca. 1000 Leute begrüßen dürfen. Also zumindest gefühlt. Irgendwie. Mit gutem Willen. Danke an euch alle! Danke auch an unseren Gegner und die Umpires für ein schönes Spiel!

2017 07 20 Braves Home 1

Danke an die Roadrunners-Jugend 2017

Suche

Trainingsort