Dominanter Sieg gegen die Wizards

Am Sonnabend, 13. Mai 2017, kamen die Wizards zu Gast, Tabellenführer Süd und immer ein gut eingespieltes Team. In 2016 verloren wir beide Spiele gegen die Wizards jeweils mit 8:9. Dieses Mal wollten wir mehr. Die Teilnahme am Training am Tag zuvor war wegen unerwartetem Sonnenschein im Mai teils apathisch verlaufen. Unser Team ist gut drauf und will locker in die Spiele gehen.

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 1

Im Dugout geht es mit guter Laune los!

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 2

Die Scoreboard-Crew baut sich ihren Logenplatz auf

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 3

Das Team macht sich locker

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 4

Fritz hat für uns gescoret: Danke schön!

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 5

Baseball ohne Burger ist wie Mai ohne Sonne

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 6

Das Dugout kurz vor dem Spiel

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 7

Die Scoreboard-Crew mit einer neuen Roadrunners-Zuschauerbank

Und dann ging es endlich los. Besseres Wetter als im April, aber einen Dankesbrief kriegt die Sonne noch nicht: es war immer bedeckt und nicht richtig warm. Das Spielfeld war gut vorbereitet, die Zuschauer gespannt. Die Spannung steigt. Für einen Spieler fühlt sich das teilweise sehr einsam an in den letzten Sekunden vor dem Spiel: der Batter bereitet sich alleine vor und geht gleich in die Batters Box. Der Pitcher hofft, dass er seine Pitches unter Kontrolle hat. Die Fielder beten entweder, dass alle Bälle zu ihnen kommen mögen - oder bloß nicht! Die Trainer beten, dass heute mal alles gut läuft und alle konzentriert bei der Sache sind. Hier ein paar Bilder, die die Aufregung kurz vor dem Spiel darstellen:

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 8

Luke schwingt sich warm

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 9

Familientreffen mit Coach!

 

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 10

Josh muss da unbedingt was durchkneten, sonst geht das nicht so weiter

Und dann ging es los: Luke eröffnet mit einem Single und kommt per Wild Pitch auf die zweite Base. Dort wird er von Hugo zur 3B geschlagen, Hugo kommt per Error auf die Base. Hier schaut das Team, wie Luke den Punkt erzielt (der Winning Run übrigens):

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 11

Gespannt schauen die Spieler im Dugout

Dann kommt Alex' Moment: ein Home Run! Wir führen schnell 3:0 und der Pitcher ist deutlich genervt:

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 12

Alex wird vom Team begrüßt (und Hugo brüllt)

Das war es soweit in unserem 1. Inning (danach gab es noch einen Hit-by-Pitch für Phillip, zwei Outs durch Keanu und Markus, zwei Walks von Braima und Jannik, bevor Luis das dritte Out durch Strikeout machte). Es bliebt bei drei Runs für uns. Für uns pitchte Luke: er liess den ersten Batter per Walk auf die 1B. Der Runner kam vorwärts wegen eines Passed Balls und Errors, bevor er an Home ausgemacht wurde durch einen Wurf vom Centerfielder Jannik zum Shortstop Hugo zum Catcher Alex. Den nächsten Batter schickte Luke per Strikeout ins Dugout. Das dritte Out fieldete Luke und warf zu Phillip an 1B. Wir führten 3:0.

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 13

Kurze Diskussion mit Jannik und Hugo über ein bestimmtes Play

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 14

Vielleicht versteht nun jemand den Sinn meiner Rückennummer?

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 15

Im Dugout ist alles gut

 Im 2. Inning gelangen Luke und Hugo per Walk auf die Base, Alex folgt ihnen mit einem Single. Phillip und Keanu machen Outs, Markus fängt sich einen weiteren Hit-by-Pitch ein. Braima kriegt einen Walk, wird aber später an 2B Out gegeben wegen Early Steal. Bis dahin waren aber schon wieder 4 Runs drinnen, 2 bei einem wirklich unübersichtlichen Wild Pitch, bei dem Luke scored, dann den Ball an den Rücken geworfen kriegt, von wo er weit weg prallt, so dass Hugo auch scoren kann.

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 16

Luke scored, der Ball prallt ab und es geht weiter

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 17

Josh (mit Eis auf dem Knöchel) und Markus diskutieren den Stand der Dinge

Für die Wizards war der gegnerische Pitcher am Schlag und erreicht einen Walk. Prompt stealt er 2B (aber der Wurf von Catcher Alex zu Shortstop Hugo war rechtzeitig, nur leider fiel der Ball aus dem Handschuh). Luke erzielt zwei Strikeouts, bevor Alex den leicht überaggressiven Baserunner am Ende doch noch beim Klauen an 3B erwischte. Nach zwei Innings führen wir mit 7:0.

Wir wechselten unseren Pitcher auch. Eigentlich sollte Alex kommen, aber der zog sich ja wieder als Catcher an. Also kam Hugo und machte sehr kurzen Prozess: Flyout zu Keanu an 2B und zwei Strikeouts. In 3 Innings hatten wir 9 Outs erzielt und jeder Batter der Wizards kam einmal zur Plate, das absolute Minimum. Wir wechseln und bringen Oskaro für Jannik. Unser Inning war aber kurz: 3 Strikeouts in Folge (denn der Gegner hatte den Pitcher gewechselt).

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 18

Letzte Anweisungen für Oskar

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 19

Wenn der eigene Catcher sich noch umzieht, dürfen die alten Männer mal catchen

Hugo geht wieder raus zum Pitchen, weil das Inning vorher so kurz war. Ein Flyout zur 3B, erstes Out. Dann ein Single, aber der Runner wird danach an 2B ausgemacht (Shortstop Luke flippt den Ball zu 2B Keanu), der nächste Batter ist safe per FC. Das dritte Out des Innings macht Oskar in Centerfield, indem er den Ball fängt und festhält. In 4 Innings haben die Wizards 2 Hits und nur einen Batter über dem Minimum. Das war sehr beeindruckend, Leute.

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 20

Oskar kommt nach seinem gefangenen Ball rein und wird begrüßt!

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 21

Habt ihr das gesehen?

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 22

Luke vom Ball getroffen, Josh mit Knöchelproblemen

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 23

Im Dugout

 

Wir waren wieder dran: Hugo zieht einen Walk, Alex folgt mit seinem dritten Hit des Tages. Phillip, Keanu und Markus folgen auch mit Singles und dann ist es vorbei: wer im 4. Inning mit 10 Runs führt, gewinnt wegen Mercy-Rule. 

Dies war deutlich dominanter als man das erwarten durfte. Die Wizards sind ein gutes Team, aber wir haben ihnen keine Luft gelassen. Weiter so, Leute, dann wird das eine sehr erfolgreiche Saison! In diesem Spiel war alles gut: Offensive, Defensive, Pitching (beide Pitcher haben zwei Innings zu Null gepitcht). Bester Hitter des Tages war Alex mit 3 Hits (2 Singles, 1 Home Run). Luke hatte ein Single und einen Walk, Hugo und Braima zwei Walks. Phillip, Keanu und Markus hatten jeweils ein Single, Jannik einen Walk.

Am Dienstag kommen die Eagles zu Gast. Da nützt uns dieser Sieg nichts mehr, da fangen wir wieder von vorne an. Aber wenn wir so weiter machen, wird das eine sehr erfolgreiche Saison!

Danke an alle Beteiligten: Coaches, Manager, alle Spieler vom Team, die Leute vom Catering, Scorer, Umps, Zuschauer!

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 24

Beifall vom Team!

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 25

Nach dem Erfolg grinsen alle automatisch

2017 5 15 2017 05 15 Wizards Home 26

Abziehen nach dem Spiel

In eigener Sache: Ich finde, dass zu einem guten Baseballspiel auch Catering gehört. Nehmen wir unsere Auswärtsspiele: die machen da am meisten Spaß, wo es Catering gibt (z.B. immer bei den Sluggers, Eagles, Flamingos). Klar werden wir es überleben, wenn es mal kein Catering gibt. Wir könnten uns auch alle was mitbringen. Aber eine richtige Volksfest-Atmosphäre kommt erst mit Catering auf. Außerdem muss man dann nicht neidisch auf die Leute schauen, die sich was mitgebracht haben (falls man es selber vergaß).

Nun ist das so: einige von uns organisieren, dass es Catering-Zeugs gibt (einige gehen unter der Woche einkaufen, andere backen Kuchen). Aber für das Spiel brauchen wir halt auch zwei Leute, die 90 Minuten vorher anfangen und auch ca. 45 Minuten nach Spielschluß. In dieser Zeit müssen Tische aufgebaut, Kaffee gekocht und der Grill befeuert werden. Am Ende alles reinigen, wegräumen, entsorgen etc. Das ist anstrengend, aber es gibt auch einige unter uns, die nebenher noch einkaufen gehen usw.

Am leichtesten verteilt sich die Arbeit, umso mehr Leute mitmachen. Und da - soweit ich das sehen kann - alle Kinder und alle Eltern schon am Catering-Stand was konsumiert haben, also alle Catering-Aufwand erzeugen, wäre es doch sinnvoll, fair und die einfachste Lösung, wenn auch alle mal am Catering mitwirken. Wenn ihr die Leute fragt, die schon mal beim Catering mitgewirkt haben, dann werdet ihr hören, dass das eigentlich sogar richtig viel Spaß macht (denn man redet mit allen Leuten) und man sich richtig gut danach fühlt (weil man was Gutes getan hat, das anderen hilft). Spätestens wenn schmatzende Kinder vor euch stehen, werdet ihr verstehen, was ich meine. So, wir haben noch drei Heimspiele vor uns - morgen (schon voll), kommenden Sonnabend (schon voll) und am Mittwoch, 31. Mai (da fehlt noch ein Catering-Mitarbeiter). Meldet euch bei Silke oder Anja, falls ihr helfen wollt. Danke für eure Aufmerksamkeit!

Suche

Trainingsort